28. August 2020

Ministerpräsident Armin Laschet gibt Startschuss zur ersten digitalen gamescom

Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet am Freitag, 28. August 2020, gemeinsam mit dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer, der Staatsministerin und Beauftragten der Bundesregierung für Digitales Dorotheé Bär und der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker die weltgrößte Computer- und Videospielmesse gamescom, die in diesem Jahr vollständig digital stattfindet. Aufgrund der Corona-Pandemie finden nahezu alle Veranstaltungen und Präsentationen der mehr als 300 Partner der Messe bis zum 30. August 2020 virtuell auf der Web-Plattform „Gamescom Now 2020“ statt.

"Nordrhein-Westfalen ist Games-Land Nummer 1 in Deutschland und internationale eSports-Hochburg."

In seiner Eröffnungsansprache, die am Freitag um 11.00 Uhr live auf https://www.gamescom.de/gamescom-now/ übertragen wird, begrüßt Ministerpräsident Armin Laschet die kreativen Ideen der Veranstalter: „Nordrhein-Westfalen ist Games-Land Nummer 1 in Deutschland und internationale eSports-Hochburg. Wir sind seit 2009 stolzer Gastgeber des weltgrößten Events für Computer- und Videospiele. Ich gratuliere den Organisatoren, dass es auch in diesem besonderen Jahr gelingt, die Messe als starke Leistungsschau in Nordrhein-Westfalen auszurichten.” Laschet weiter: „Auch die gamescom 2020 wird wie in den Vorjahren international als bedeutendes Event der Gamesbranche, die eine der dynamischsten und innovativsten Wirtschaftszweige unseres Landes ist, wahrgenommen. Davon bin ich überzeugt.”

Zur vollständigen Meldung

< zurück

17. Deutscher Entwicklerpreis in Köln verliehen

21. Januar 2021
Gestern Abend wurde in Köln zum 17. Mal der Deutsche Entwicklerpreis vergeben. Die virtuelle Preisverleihung wurde im Livestream auf Rocket Beans TV übertragen. Insgesamt gab es vier Preise für NRW-Entwickler*innen. [ ... ]

Demo Day – Jetzt anmelden!

21. Januar 2021
Am 5. März 2021 stellen sich die Teams des aktuellen Batch#3 vom Media Innovation Fellowship vor und präsentieren ihre Projekte. Mit dem Media Innovation Fellowship fördert das Journalismus Lab als unabhängiger Inkubator Ideen von Medienschaffenden [ ... ]

Deutscher Podcastpreis geht in die zweite Runde

21. Januar 2021
Der Deutsche Podcast Preis wird in diesem Jahr das zweite Mal verliehen. Ab sofort können Podcasts eingereicht werden. Am 3. Juni 2021 werden die Gewinner in sieben Kategorien bekannt gegeben. [ ... ]

„Daumen drücken!“ In Köln wird morgen Abend der 17. Deutsche Entwicklerpreis vergeben

19. Januar 2021
Die diesjährige Preisverleihung findet am 20. Januar 2021 im Livestream auf Rocket Beans TV statt. Für 9 nominierte Spiele aus NRW heißt es jetzt noch einmal „Daumen drücken!“. [ ... ]

Grimme Online Award - Jetzt einreichen!

15. Januar 2021
Ab sofort und bis einschließlich 1. März können Vorschläge für den Grimme Online Award 2021 eingereicht werden. Aus den eingegangenen Vorschlägen wählt die Nominierungskommission bis zu 28 Nominierte in vier Kategorien aus. Die Nominierungen werden Ende April bekannt gegeben. [ ... ]

Rainer Weiland wird neuer Geschäftsführer des Mediengründerzentrum NRW

15. Januar 2021
Die Mediengründerzentrum NRW GmbH in Köln bekommt einen neuen Geschäftsführer. Rainer Weiland wird ab 1. Februar 2021 die Nachfolge von Joachim Ortmanns antreten, der Ende Januar 2021 nach neun Jahren die Geschäftsführung des MGZ abgibt. [ ... ]

Einreichungsphase für den Deutschen Computerspielpreis gestartet

15. Januar 2021
Seit dieser Woche können deutsche Entwicklerstudios ihre Spiele für den Deutschen Computerspielpreis 2021 (DCP) einreichen. Bis 29. Januar läuft die Frist. Wer den Preis erhält entscheidet sich am 13. April. [ ... ]

8. Medien.NRW-Webinar - Jetzt anmelden!

12. Januar 2021
Das Medien.NRW-Webinar mit Dr. Vanessa Giese "Fahrplan ins hybride Office – Impulse und Ideen fürs Arbeiten im Büro und von Zuhause" am 29. Januar 2021 um 14 Uhr gibt Impulse, wie dieses neue Arbeiten für Unternehmen aussehen kann. [ ... ]

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung