Nachgefragt bei… Julia Pfiffer (CEO, astragon Entertainment)

Sommer 2000. Das Tamagotchi ist gerade wieder in der Schublade verschwunden, die Computer haben das Millenium unbeschadet überstanden und im Radio dudelt Around the World von ATC rauf und runter. In Hagen gründet sich die astragon Software GmbH. Zwanzig Jahre später hat sich das NRW-Unternehmen zu einem der weltweit größten Publisher für PC-Simulationsspiele entwickelt. 

Mediennetzwerk.NRW: Erstmal „Happy Birthday, astragon“! Wie feiert ihr euren 20. Geburtstag?

Julia Pfiffer: Vielen Dank für die Glückwünsche! Das ganze Jahr über finden spannende Aktionen rund um unsere Produkte und unsere Firmengeschichte statt – dies soll als ganz besonderes Dankeschön für unsere treue Community gelten. Die zusätzlich geplante Feier für unsere Mitarbeiter, deren Familien und unseren geschätzten Freunden und Geschäftspartnern haben wir erstmal verschoben. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass es zurzeit wichtigere Dinge gibt. 

Mediennetzwerk.NRW: Wie hat sich die Gamesbranche in zwanzig Jahren verändert und was bedeutet das für eure Arbeit als Publisher?

Julia Pfiffer: Die Arbeit für uns als Publisher und Distributor hat sich über die Jahre enorm gewandelt. Bei der Gründung, damals noch unter dem Namen astragon Software GmbH, lag der Retail-Anteil zum Beispiel bei 100%. Der starke Anstieg des digitalen Marktes beeinflusst gerade die Arbeit eines Publishers in den unterschiedlichsten Disziplinen – von Vertriebsmöglichkeiten bis hin zu ganz neuen Wegen in der Vermarktung.  

Mediennetzwerk.NRW: Welche technischen Herausforderungen sind euch begegnet und über welche Neuerungen seid ihr heute glücklich?

Julia Pfiffer: Die Entwicklung vom reinen PC-Anbieter hin zum Multiplattform-Publisher kann man sicherlich als besonderes herausfordernd nennen. Dies bedurfte nicht nur diverse Anpassungen bei uns im Unternehmen, sondern auch bei unseren Entwicklern, welche schnell und verlässlich alle aufkommenden technischen Hürden genommen haben. 

Mediennetzwerk.NRW: Welche Tipps könnt ihr aus eurer langjährigen Erfahrung an junge Devs geben, die einen Publisher suchen?

Julia Pfiffer
: Scheut euch nicht nach Hilfe oder fachmännischer Einschätzung zu fragen. Unsere Branche ist sehr hilfsbereit und gerade am Beginn von einem Projekt gibt es viele Variablen, welche man nicht im Kopf haben kann oder sogar noch gänzlich unbekannt sind.  

Mediennetzwerk.NRW: Welche Visionen habt ihr für die nächsten 20 Jahre?

Julia Pfiffer: Als internationaler Simulationsexperte hochklassige Spiele zu veröffentlichen und Kindheitsträume wahr werden zu lassen – besonderer Fokus dabei liegt auf unseren Eigenentwicklungen.  

>> Zu allen bisherigen Interviews in der Reihe “Nachgefragt bei…”


← ZURÜCK
Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung